eefea GmbH Schwäbisch Hall
0177 7432007
info@morphisch-medial.de

Parasiten des Alltags

Teil 1

Wer kenn sie nicht, die Manipulatoren, Narzissten oder Psychopaten.

Jeder von uns, hat mehr oder weniger mit ihnen im Leben schon zu tun bekommen.

Diese Verhaltensstruktur zu erkennen, ist ein wesentlicher Bestandteil für die Seelenhygiene.

Wie kann ich dies erkennen?

Beobachte und hinterfrage dich selbst, ob in deinem Umfeld Menschen sind oder ob du selbst zu dieser Verhaltensstruktur gehörst.

 

Ja, Mut gehört dazu.

Schau dir die Kommunikation im Beziehungsfeld an. Wieviel Entscheidungsfreiheit und

Selbstgestaltung hast du darin.

Sätze wie:

                          „Wenn du das nicht für mich machst, liebst du mich nicht mehr.“

                          „Du lässt mich fallen wie eine heiße Kartoffel.“

                         „Kannst du dies oder das für mich tun, wenn nicht gehe ich….“

Ich könnte noch viele, viele Sätze aufführen und oft werden sie noch subtiler gestaltet.
Beobachte dich und schau wie du dich fühlst. Bekommt du Druck im Bauch oder anders wo? Fühlst du einen Zwang und/oder eine indirekte Erpressung?
Kannst du noch sprechen oder kommt langsam die Ohnmacht und du sagst „ja“, damit es schnell vorüber ist?

Es ist ein Gewaltakt auf die Seelen und auch auf den Körper ohne tatsächlich geschlagen zu werden, ist es ein Schlag.

Wenn du anfängst wirklich hinzufühlen, ob du die Erwartungen und
„Befehle“ ausführst oder den Mut aufbringst für dich zu gehen, was passiert dann?

 

  1. Druck auf dich wird erhöht
  2. eingeschappter Rückzuck – dich schmorren lassen
  3. Liebesentzug
  4. Schweigen

                                        DU wirst bestraft!!!!

Weil DU nicht machst, was andere von dir wollen!!!!

Meine Erfahrung ist, lerne die starke und lichte Sprache.
Was meine ich damit?

Frage dich einmal:                                         

                                         Was will ich wirklich tun?                                           
                                         Wie fühlt sich mein Körper an?
                                         
                                         Wieviel Klarheit habe ich über mich Selbst?
                                           
                                         Wer bin ich und was will ich?

                                     

Wenn du dich nicht gleich entscheiden kannst
ist der Satz eine Möglichkeit

          :„Mir fehlt im Moment noch die Antwort, ich werdein Ruhe drüber nachdenken.“

 

Fazit:

Bist du kein geeignetes Gegenüber mehr für die Parasiten des Alltages,
werden sie früher oder später aus deinem Leben gehen.
Falls du es nicht schon längst gemacht hast.

 

by Landmann Dörthe
eefea®

  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WhatsApp chat